Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Gremien des Fachbereichs WiWi

Der Fachbereichsrat

Das wichtigste Gremium des Fachbereichs ist der Fachbereichsrat. Der Fachbereichsrat berät und entscheidet in Angelegenheiten des Fachbereichs von grundsätzlicher Bedeutung (§ 87). Er wählt den Dekan, sowie die Mitglieder der Fachbereichsausschüsse. Die Fachbereichsratsmitglieder werden für drei Jahre gewählt, mit Ausnahme der studentischen Mitglieder, die jährlich gewählt werden.

Der Fachausschuss für Studium und Lehre

Der Fachausschuss für Studium und Lehre (§ 19) ist ein beratendes Gremium, das drittelparitätisch zusammengesetzt ist. Er berät den Fachbereichsrat in allen Fragen des Studiums und der Lehre. 
Die Fachausschüsse beraten die Fachbereichsorgane insbesondere

  1. in Angelegenheiten der Studienstruktur (§ 16) und Studienreform (§ 17),
  2. bei der Vorbereitung von Studienplänen und Prüfungsordnungen (§§ 20 und 26),
  3. bei der Sicherstellung des Lehrangebots und der Organisation des Lehrbetriebs (§ 21),
  4. in Fragen der Qualitätssicherung (§ 5) und
  5. bei der fachlichen Studienberatung (§ 24 Satz 1).

Der Prüfungsausschuss

(3) Der Prüfungsausschuss achtet darauf, dass die Bestimmungen der Prüfungsordnungen eingehalten werden. Er berichtet regelmäßig dem Fachbereich über die Entwicklung der Prüfungs- und der Studienzeiten einschließlich der tatsächlichen Bearbeitungszeiten für die Abschlussarbeiten, gibt Anregungen zur Reform der Prüfungsordnungen und legt die Verteilung der Modulnoten und der Gesamtnoten als absolute und relative Noten offen. Der Bericht ist in geeigneter Weise durch den Fachbereich offen zu legen.
(4) Der Prüfungsausschuss hat sicherzustellen, dass die Studien- und Prüfungsleistungen in den dafür vorgesehenen Zeiträumen abgelegt werden können. Zu diesem Zweck soll der Kandidat rechtzeitig sowohl über Art und Zahl der im Rahmen eines Moduls zu erbringenden Studien- und Prüfungsleistungen als auch über die Termine, zu denen sie zu erbringen sind, und ebenso über den Aus- und Abgabezeitpunkt der Bachelorarbeit informiert werden. Dem Kandidaten sind für jede Studien- und Prüfungsleistung auch die jeweiligen Wiederholungstermine bekannt zu geben.