Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Ausschreibung: W 2-Professur mit W 3-Tenure (WISNA) (m/w/d) für „Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Finanzmanagement“

Array

Die Technische Universität Kaiserslautern (TUK) ist eine technisch-naturwissenschaftlich ausgerichtete Forschungsuniversität mit internationaler Sichtbarkeit. In der Grundlagenforschung ist sie insbesondere in sechs Sonderforschungsbereichen und Transregio-SFBs aktiv. Wichtige Themenbereiche der anwendungs­orientierten Forschung werden in enger Kooperation mit den zehn Forschungsinstituten am Standort bear­beitet. Die TUK ist eine Campus-Universität mit kurzen Wegen und einem partnerschaftlichen Miteinander.

Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften stellt innerhalb der TU Kaiserslautern eine wichtige Säule in Forschung und Lehre dar und kooperiert partnerschaftlich mit den anderen Fachbereichen. Der Fachbereich sieht sein künftiges Forschungsfeld im Engineering und Management von Smart Sustainable Cyber-Physical Social Systems.

Im Rahmen des Bund-Länder-Programms zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses (WISNA) ist eine Tenure-Track Professur zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Zielgruppe des Programms sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in einer frühen Karrierephase. Wir fordern daher Personen kurz nach der Promotion ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Die Besetzung der Professur setzt die Förderfähigkeit nach WISNA voraus. Einstellungsvoraussetzung ist eine geringe Dauer der wissenschaftlichen Tätigkeit nach der Promotion.

W 2-Professur mit W 3-Tenure (WISNA) (m/w/d) für

„Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Finanzmanagement“

Die Stelleninhaberin oder der Stelleninhaber hat das Fachgebiet in Forschung und Lehre zu vertreten. In der Lehre wird dabei die Durchführung von Lehrveranstaltungen auf Bachelor-, Master- und Doktorandenebene in deutscher und englischer Sprache erwartet, sowohl für Studierende der Wirtschaftswissenschaften (Wirtschaftsingenieurwesen, Betriebswirtschaftslehre und Betriebswirtschaftslehre mit technischer Qualifikation) wie auch für Studierende anderer Fachrichtungen. Das Lehrangebot soll neben Investitions- und Finanzierungsrechnung auch die Ausbildung in den betriebswirtschaftlichen Grundlagen der Bachelorstudiengänge umfassen.

Wir erwarten, dass sich die Professur Finance in die Konkretisierung dieses Forschungsfeldes einbringt. Kompatible Schwerpunkte, wie zum Beispiel Data Analytics und Risikomodellierung und -Prognose wären daher ebenso wünschenswert wie eine Anschlussfähigkeit zum Beispiel zur entscheidungsorientierten Controlling-Forschung.

Erfahrungen in der Einwerbung von Drittmitteln, insbesondere in Verbundprojekten, sind ebenfalls von Vorteil. Eine Kooperation über den Fachbereich hinaus z.B. mit der Arbeitsgruppe Finanzmathematik oder dem Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik im Bereich Risikomanagement ist erwünscht.

Die Professur wird zunächst als W 2-Stelle im Beamtenverhältnis auf Zeit für sechs Jahre besetzt. Neben einer Zwischenevaluation wird zum Ende der Laufzeit eine Tenure-Evaluation auf der Grundlage klar definierter und transparenter Kriterien durchgeführt. Diese Kriterien werden bei der Berufung zusammen mit der zukünftigen Stelleninhaberin bzw. dem zukünftigen Stelleninhaber festgelegt. Nach erfolgreichem Abschluss der Tenure-Evaluation erfolgt die Ernennung unter Berufung in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit in der Besoldungsgruppe W 3, sofern die allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind. Das Verfahren ist in der Satzung über die Qualitätssicherung bei Berufungen der TUK geregelt.

Neben besonderen didaktischen Fähigkeiten und Erfahrungen wird ein international konkurrenzfähiges Forschungsprofil, dokumentiert durch erste einschlägige Publikationen in international führenden Zeit­schriften, erwartet.

Das Land Rheinland-Pfalz und die Technische Universität Kaiserslautern vertreten ein Betreuungskonzept, bei dem eine hohe Präsenz der Lehrenden am Hochschulort erwartet wird. Die Bereitschaft zur Mitarbeit an der Verwaltung der Hochschule wird vorausgesetzt.

Neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen gelten die im Hochschulgesetz Rheinland-Pfalz geregelten Einstellungsvoraussetzungen. Der Text ist auf der Homepage der TU Kaiserslautern hinterlegt.

Die TUK strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert deshalb qualifizierte Akademikerinnen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt (bitte Nachweis beifügen).

Die TUK ist eine familienfreundliche Universität, sie schätzt die Vielfalt ihrer Mitglieder und ermöglicht Chancengleichheit für alle. Bewerbungen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus dem Ausland sind ausdrücklich erwünscht.

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der weiteren internen Verarbeitung Ihrer Daten zu dienstlichen Zwecken gemäß der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Landesdatenschutzgesetzes RLP zu.

Mit den Bewerbungsunterlagen sind drei ausgewählte Publikationen sowie eine grobe Skizze möglicher (unter Berücksichtigung englischsprachiger) Bachelor- und Master-Lehrveranstaltungen einzureichen. Bewerbungen in möglichst einer PDF-Datei mit den unter http://wiwi.uni-kl.de/bewerbung aufgeführten Unterlagen sind bis zum 30. September 2020 zu richten an den Dekan des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften, Prof. Dr. Jan Wenzelburger (dekanat@wiwi.uni-kl.de).

 

Zum Seitenanfang