Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Business Information Systems & Operations Research

Der Gegenstand des Wirtschaftsingenieurwesens liegt in der Gestaltung und Lenkung effizienter sozio-technischer (ökonomischer) Systeme. Während die Betriebswirtschaftslehre hierbei fast ausschließlich den Menschen als Aufgabenträger sieht, betrachtet die Informatik hauptsächlich maschinelle Aufgabenträger (Computer). Wirtschaftsinformatik versteht sich dagegen explizit als Disziplin der Gestaltung und Lenkung von Informations- und Kommunikationssystemen (IKS) mit beiden Typen von Aufgabenträgern. Immer leistungsfähigere und preiswertere IT-Infrastruktur erlaubt hierbei den Einsatz immer rechenintensiverer Verfahren, um auch in unsicheren Entscheidungssituationen in volatilen Märkten die Entscheidungsträger mit präziser, relevanter Information und dem Vorschlag möglichst optimaler Handlungsalternativen bestmöglich zu unterstützen. Unsere Lehre ist eng verzahnt mit unseren Forschungsschwerpunkten im Bereich der Weiterentwicklung naturanaloger Verfahren für Logistikprobleme (unter Nutzung von GPUs), der dynamischen Bepreisung von Dienstleistungsbündeln, der Optimierung nachhaltiger überbetrieblicher Prozesskoordination durch Verhandlung in Multiagentensystemen sowie der Empfehlungssysteme für Marketing in sozialen Netzwerken.

Die Berufsperspektiven

Der Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik bereitet auf die Übernahme von Führungsaufgaben im IT-Bereich oder der Führung von IT-Unternehmen vor und vermittelt Methodenkompetenz für Aufgaben der Planung, Konzeption und Auswahl betriebswirtschaftlicher Softwarelösungen zur Automation und/oder Optimierung betrieblicher Abläufe.

Der Lehrende

• Prof. Dr. Oliver Wendt

Module und Lehrveranstaltungen

Der Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik besteht aus 4 Modulen, die sich jeweils aus zwei Vorlesungen bzw. einer Vorlesung und einer Übung zusammensetzen. Zusätzlich wird ein Seminar zu ausgewählten Themen der Wirtschaftsinformatik angeboten.

Business Process Management

Welche Sprachen eignen sich zur Modellierung und Optimierung von inner- und überbetrieblichen Abläufen und welches sind ihre Einsatzbereiche? Anhand von Fallstudien wird gezeigt, wie weit diese Konzepte von verfügbarer betrieblicher Standardsoftware abgedeckt werden.

Computational Intelligence

Hier werden naturanaloge Suchverfahren und Heuristiken zur Lösung von rechenintensiven Optimierungsproblemen vorgestellt und ihre Einsatzpotentiale beleuchtet. Des Weiteren werden Verfahren der Wissensrepräsentation und Wissensgewinnung aus großen Datenbeständen im Hinblick auf Konzeption, Implementierung sowie ihr Anwendungspotential behandelt.

Multiagent Systems

In diesem Modul wird die Modellierung verteilter Systeme autonom handelnder Individuen untersucht sowie der Abbildung in verteilten Softwaresystemen (Multiagentensystemen). Mikrosimulationen von sozio-technischen und ökonomischen Prozessen sind ebenso Gegenstand der Veranstaltung wie die technischen Grundlagen von MAS.

E-Markets

Welche speziellen betriebswirtschaftlichen Probleme bringen elektronische Märkte mit sich? Wie sind diese Probleme aus technologischer, rechtlicher, volkswirtschaftlicher oder aus der Marketing-Perspektive zu bewerten und welche Lösungsmöglichkeiten existieren.

Weitere Informationen unter

bisor.de