Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Entrepreneurship

Weiterführende Informationen

Zu den Modulbeschreibungen

Modulhandbuch

 Zum verantwortlichen Lehrgebiet

Entrepreneurship

Entrepreneurship

Der Erfolg einer Ökonomie, sowie der gesellschaftliche Wohlstand, hängen massiv vom Unternehmertum ab. Insbesondere in Zeiten sich stetig verkürzender Produktlebenszyklen und zunehmender Globalisierung sind Unternehmergeist und Innovationsfähigkeit erforderlich, um die sich bietenden Chancen zu erkennen, diese auszunutzen und einmal aufgebaute Wettbewerbsvorteile langfristig zu erhalten. Dies betrifft nicht nur Neugründungen, sondern auch etablierte Unternehmen, die immer wieder neue Impulse generieren und sich an verändernde Umwelten anpassen müssen, um nachhaltiges Wachstum und ihr Überleben sicherzustellen.

Unternehmer sind Personen die kontextunabhängig durch Ihre Handlungen neue Möglichkeiten erschaffen sowie bestehende Potenziale identifizieren und ausnutzen. Dafür benötigen sie neben fachlichem Verständnis und methodischen Fähigkeiten auch Führungs- und Sozialkompetenz, um Mitarbeiter zu motivieren, Kunden zu überzeugen und Ressourcen aus dem Unternehmensumfeld zu generieren. Dabei sind sowohl planerische Prozesse, wie auch das „Management unter Unsicherheit“ und der Umgang mit dynamischen Umwelten zu meistern.

Im Schwerpunkt Entrepreneurship werden Studierende mit den Herausforderungen von unternehmerischen Prozessen konfrontiert. Sie lernen mit Hilfe von Kreativitätstechniken Ideen zu generieren und diese in Geschäftsmodelle zu transformieren. In verschiedenen Veranstaltungen werden empirische und forscherische Methoden, sowie Führungskompetenzen geschult. Weiterhin werden der Umgang mit und die Anfertigung von Machbarkeitsanalysen und Businessplänen vermittelt und die Entstehungs- und Wachstumsprozesse von Unternehmen erlebbar gemacht. Die Lehre im Schwerpunkt Entrepreneurship basiert sowohl auf handlungsorientierter Umsetzung, sowie auf evidenz-basierter Herangehensweise.

Module

Zum Seitenanfang