Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Betriebswirtschaftslehre

Bachelor

Vorlesungsverzeichnis

Bachelor Betriebswirtschaftslehre

Für Studierende, die sich ganz auf wirtschaftswissenschaftliche Inhalte konzentrieren möchten, bietet der Fachbereich mit dem Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre ein umfassende Ausbildung, die alle Bereiche der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre umfasst. Auch ohne den unmittelbaren Kontakt zu technischen Inhalten profitieren Studierende vom interdisziplinären Austausch mit Kommilitoninnen und Kommilitonen, den nur eine technische Universität bieten kann.

Studiengangsstruktur

Curriculumübersicht

Die Curriculumübersicht informiert über die Pflicht- und Wahlpflichtmodule im Studiengang, deren Umfang und Prüfungsform.

weiterlesen

Studienverlaufsplan

Der Studienverlaufsplan gibt eine mögliche Belegung von Modulen im Rahmen der Regelstudienzeit wieder. Der Studienverlaufsplan ist kein verbindlicher Plan, sondern nur eine Möglichkeit.

weiterlesen

Kurzübersicht Curriculum

Die Übersicht zeigt die wirtschaftswissenschaftlichen Wahl- und Pflichtmodule in den Bachelorstudiengängen.

Kurzübersicht über die Curricula der Bachelorstudiengänge

Optimaler Studienverlaufsplan

Zur besseren Planung des Studiums im Bachelor findet sich hier ein Stundenplan über das gesamte Studium. Dieser Plan ist immer eine jeweilige Bestandsaufnahme und ist nicht für die Zukunft garantiert (Markow-Kette erster Ordnung).

Optimaler und (nahezu) überschneidungsfreier Studien(verlaufs)plan im Bachelor

Aktuelle PO-Änderungen

Der Anhang der Wahl- und Pflichmodule wird semesterweise aktualisiert.

 

Weitere Änderungen stehen derzeit nicht an.

Notwendige erstmalige Anmeldung der Bachelorarbeit

Die erstmalige Anmeldung für die Bachelorarbeit wird auf das Ende des zehnten Fachsemesters festgelegt. Falls die erstmalige Ausgabe bis zum Ende des zwölften Fachsemesters nicht erfolgt ist oder als nicht erfolgt gilt, gilt die Bachelorarbeit als erstmalig nicht bestanden.

Wichtige Hinweise

Die Anmeldung zu den Bachelorseminaren erfolgt jeweils am Ende des Vorsemesters über das KIS-Office.

Die Bewerbung für einen Seminarplatz erfolgt über mehrere Bewerbungsrunden. In jeder Bewerbungsrunde erfolgt die Bewerbung auf jeweils einen Seminarplatz. Mehrfachbewerber werden vom Anmeldeverfahren entfernt.

Das Vergabeverfahren startet für das Sommersemester 2019  am 24.04. Das Vergabeverfahren wird bis spätestens 08.05. beendet sein.

Die Bewerber um eine Bachelorarbeit können sich für ihre erste und zweite Präferenz über das KIS-Office anmelden.

Die Zuteilung erfolgt nach Präferenzen. Sind mehr Anmeldungen für ein Lehrgebiet vorhanden als Plätze verfügbar, so liegt die Auswahl bei den Lehrstühlen. Kommen sowohl die erste, wie die zweite Präferenz nicht zum Zuge erfolgt eine automatische Umverteilung entsprechend der noch freien Kapazitäten.

Diejenigen, im Sommersemster 2019 eine Bachelorarbeit schreiben möchten, tragen sich ab dem 24. April  2019 bis zum 29. April 2019 in den gewünschten Bereich (Fachgebiet und Professor) für ihre erste Präferenz und in den Bereich für die zweite Präferenz ein.

Die Eintragungsmöglichkeiten finden Sie im KIS-Office unter dem Sommersemester 2019:
Anmeldungen zu den Bachelorarbeiten SoSe 2019
- Anmeldungen 1. Präferenz
- Anmeldungen 2. Präferenz

Die Anzahl der Kapazitäten wird der Anzahl der Bewerbungen entsprechen.

Eine formale Anmeldung beim Prüfungsamt ist zum jeweiligen Anmeldedatum erforderlich! (Formblatt)

Achtung: Einen  einheitlichen Starttermin (wie  bis dato der 1.12.) gibt es nicht mehr. Der Anmeldungstermin der Bachelorarbeit wird mit dem ausgebenden Betreuer vereinbart.

Im Sommersemester werden die Zeiten wie folgt sein:
Start: ca. 25. April
Ende: ca. 07. Mai



Hinweis: Für Bachelorarbeiten in den technischen Fächern, wenden Sie sich bitte direkt an die technischen Lehrstühle.

  1. Die Prüfungsanmeldung durch die Studierenden findet zur regulären Prüfungsanmeldungsphase statt. Die Studierenden können zwischen beiden Terminen wählen. Keine Anmeldung für beide Termine möglich.
  2. Die Prüfungsergebnisse sollen innerhalb von zwei Wochen nach der ersten Prüfung veröffentlicht werden. Gleichzeitig ist der Termin für die Einsichtnahme bekannt zu geben, dieser sollte spätestens zwei Wochen vor der Wiederholungsprüfung stattfinden.
  3. Alle Studierenden, welche beim ersten Termin nicht bestanden haben, können sich bis eine Woche vor der zweiten Prüfung persönlich im Prüfungsamt für diese anmelden.
  4. Mündliche Ergänzungsprüfungen sind hiervon unberührt und können nach der zweiten Prüfung zu Beginn des folgenden Semesters stattfinden. 

Im Studiengang Betriebswirtschaftslehre und Betriebswirtschaftslehre mit technischer Qualifikation (Förderungshöchstdauer 6 Semester) und im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen (Förderungshöchstdauer 7 Semester) werden als Mindestleistungen gefordert:

a) Nach Ende des 4. Fachsemesters:
80 Leistungspunkte

b) Nach Ende des 5. Fachsemesters:
105 Leistungspunkte

c) Nach Ende des 6. Fachsemesters:
130 Leistungspunkte

Die Förderung endet mit dem Ablauf des 6. bzw. 7. Fachsemesters, auch wenn bei Erfüllung des obigen Mindestkataloges noch ein oder mehrere Semester für den Abschluss des Studiums erforderlich sein sollten.
In begründeten Ausnahmefällen (Krankheit usw.) kann bei Nichterfüllung obiger Nachweise die Bewilligung von Ausbildungsförderung von einer Sonderprüfung abhängig gemacht werden.

 Eignungskriterien

Weiterführende Informationen

Bachelor BWL tQ

Studienstruktur, Curriculum und Studienverlaufsplan. Technische Fachrichtungen.

Weiterlesen

Bachelor WI

Studienstruktur, Curriculum und Studienverlaufsplan. Technische Studienrichtungen.

Weiterlesen

BWL Curriculum

Currriculum des Bachelorstudiengangs Betriebswirtschaftslehre

Weiterlesen

BWL Studienstruktur

Studienstruktur des Bachelorstudiengangs Betriebswirtschaftslehre

Weiterlesen

BWL Studienverlaufsplan

Möglicher Studienverlaufsplan des Bachelorstudiengangs Betriebswirtschaftslehre.

Weiterlesen

Master BWL

Master Betriebswirtschaftslehre: Studienstruktur und Curriculum.

Weiterlesen
Zum Seitenanfang